Wasserkraft Blog

Wasserkraft tödlicher als Atomkraftwerke?

Wasserkraft soll tödlich sein – zu diesem Schluss kommt ein Bericht über die Staudammkrise in Kalifornien. Es ist noch nicht allzu lange her, dass Staudämme Symbole waren, die für Fortschritt und Wachstum standen, aber auch für Macht. In den 60er und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts war dies der Fall. Sogar Präsidentschaftskandidaten konnten sie zum Sieg verhelfen. Ähnliche Hoffnungen setzen die Befürworter der erneuerbaren Energien in die Kraft des Wassers. Sie soll dazu beitragen, dass Atomenergie und Kohleenergie abgelöst werden kann. Allerdings ignorierten diese Menschen die Tatsache, dass es keinerlei absolute Sicherheit gebe bei den unterschiedlichen Arten der Energiegewinnung. Jede ziehe demnach Verluste nach sich, so der Bericht. Wichtige Punkte1 Tödliche Geschichte der Wasserkraft2 6 Prozent der Energie aus Wasserkraft3 Datenanalyse zeigt Risiko4 Mit mehr Daten ist Wasserkraft die tödlichste Energie5 Gleiche Bedrohung – aber wichtiger Unterschied6 Analyse – wurde …

Wasserkraft als erneuerbare Energie, Umweltverbände laufen Protest gegen neuen Leitfaden

Harte Kritik an der EU-Kommission – aber ist sie überhaupt berechtigt? Der Entwurf des Leitfadens der Generaldirektion Umwelt der EU-Kommission zu Wasserkraft und Natura 2000 stößt bei den Umweltorganisationen auf wenige Gegenliebe. Ganz im Gegenteil, es werden schwere Vorwürfe erhoben, die der EU-Kommission gar keine gute Note ausstellen und den Leitfaden als absolut unangemessen bezeichnen.     Wichtige Punkte1 Absolut unangemessen – ist das wirklich so?2 Umweltorganisationen schließen sich zusammen3 Leitfaden für die Erteilung einer Genehmigung4 Wissenschaftliche Erkenntnisse würden durch Meinungsäußerungen ersetzt5 Europa setzt auf Wasserkraft6 Umweltverbände schießen gegen Wasserkraft7 Fazit: Absolut unangemessen – ist das wirklich so? Wenn es nach der Meinung der Umweltverbände geht, ist der neue Entwurf eines Leitfadens zu Wasserkraft und Natura 2000 absolut unangemessen. Sie führen an, dass bei diesem Entwurf die ökologisch desaströsen Folgen auf die Fisch- und Gewässerlebensgemeinschaften, die auch wissenschaftlich nachgewiesen seien, …

Energie- und Stromspeicher der Zukunft

Eigentlich ist es absolut klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört. Irgendwann werden Öl und Gas nicht mehr als Brennstoff zur Verfügung stehen, und dann ist die Auswahl nicht mehr sonderlich groß. Dementsprechend setzt man nun verstärkt auf die erneuerbaren Energien. Allerdings gibt es da immer wieder eine Frage: Wie speichert man erneuerbare Energien?   

Wasserkraft und der Lobbyismus in Österreich

Der Stausee Kaprun – Teil der Kraftwerks Kaprun, einer Gruppe von Wasserkraftwerken der Gemeinde Kaprun im Bundesland Salzburg. Nutzung der Wasserkraft in Österreich für die umweltfreundliche Energieerzeugung.

Österreich als Modellstaat für die Umwelt – Bundeskanzler Christian Kern hat große Pläne. Diese Pläne beinhalten einen revolutionären Umbau des österreichischen Energiesystems. Bis zum Jahre 2030 sollen demnach 40 Milliarden Euro in die erneuerbaren Energien fließen, um somit die Energieeffizienz zu verbessern.         Wichtige Punkte1 Bundeskanzler Kern will Energiesysteme umbauen2 Bisherige staatliche Förderung eher ineffizient3 Neue Arbeitsplätze sollen geschaffen werden4 Meinungen zu den Plänen des österreichischen Bundeskanzlers5 Fazit: Bundeskanzler Kern will Energiesysteme umbauen Wenn es nach dem österreichischen Bundeskanzler Kern geht, soll aus Österreich schon bald ein Umwelt-Modellstaat werden, der international geachtet wird. Gerade erst erhob er in einer Grundsatzrede die umfassende Ökologisierung Österreichs zu einem seiner großen Ziele. In Wels sagt Kern, dass man plane, die Energiesysteme des Landes in revolutionärer Art und Weise umzubauen. Ganze 40 Milliarden Euro Privatinvestitionen sollen bis zum Jahre 2030 in …

Energieverbrauch in Deutschland 2016, regenerative Energien nur bei 16%

Der Energieverbrauch in Deutschland nahm im Jahr 2016 voraussichtlich zu. Demnach soll der Energieverbrauch bei 13.427 Petajoule oder auch 458,2 Millionen Tonnen Steinkohleeinheiten liegen. Somit würde sich eine Zunahme ergeben gegen­über dem Jahr zuvor in Höhe von 1,6 Prozent. Wichtige Punkte1 Schalttag und kalte Witterung verantwortlich2 Mehr Verbrauch an Mineralöl3 Ebenfalls mehr Verbrauch an Erdgas4 Verbrauch an Kohle rückläufig5 Starkes Minus bei der Kernenergie6 Erneu­er­ba­re Energien erhöhten sich nur leicht7 Neuregelung der Förderung von erneuerbaren Energien8 Zunehmend erneuerbare Energien auch in den Bereichen Verkehr und Wärme Schalttag und kalte Witterung verantwortlich Verantwortlich für diesen Anstieg soll laut den Erhebungen und Berechnungen, die von der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AGEB) erstellt wurden, zum einen der Schalttag im letzten Jahr sein, zum anderen aber auch die Witterung, die im Gegensatz zum Jahr davor kälter war. Allerdings konnte der weitere Anstieg des Verbrauchs durch einige …

Energiewende in Deutschland, es bestehen ähnliche Probleme mit den Umweltverbänden wie in der Schweiz

Erneuerbare Energien ja – aber nur zu den Bedingungen der Umweltverbände. So in etwa könnte man die Ziele formulieren, die die meisten Umweltverbände in der Schweiz, aber auch in Deutschland haben. Zwar wollen sie alle, dass die AKWs abgeschaltet werden, und auf erneuerbare Energien gesetzt wird, aber trotzdem darf keine Veränderung an der Natur stattfinden, und auch das Landschaftsbild darf nicht verändert werden. Dann stellt sich natürlich die Frage, wie das überhaupt gehen soll. 

Wasserkraft: China tätigt riesige Investitionen in Wind- und Wasserkraft

In der Region Ouarzazate in Marokko entsteht zur Zeit der größte Solarkraft-Komplex der ganzen Welt. Mehr als 2 Millionen Marokkaner sollen damit im Jahr 2018 mit Strom versorgt werden.

China setzt auf erneuerbare Energien, und auch Marokko macht einen Schritt in die richtige Richtung mit dem Bau des größten Solarkraft-Komplex der ganzen Welt am Rande der Sahara. Damit scheint die Welt auf dem richtigen Weg zu sein wenn es darum geht, den Klimawandel zu bekämpfen. Wäre da nicht noch der designierte US-Präsident Donald Trump, der der Meinung ist, dass es den Klimawandel gar nicht gibt, sondern dies für eine Erfindung der Chinesen hält, um die Wirtschaft Amerikas zu schwächen. Wohlgemerkt der Chinesen, die zu den größten Produzenten von erneuerbaren Energien gehören. Er will alle bisher zum Klimaschutz getroffenen Abkommen sofort rückgängig machen und wieder Kohlekraftwerke fördern. Offensichtlich ein Schritt in die Steinzeit und ein Schlag für das Klima dieser Welt. Wichtige Punkte1 China setzt auf erneuerbare Energien2 Großteil der Investitionen in Windkraftanlagen3 China investiert auch in Solarkraft – aber …

Historie der Wasserkraft

Wichtige Punkte1 Die Geschichte der Wasserkraft2 Wasserkraft in der Antike3 Tradition in Deutschland4 Kraftzuwachs durch die Kropf-Rinne5 Noch mehr Leistung für den Bergbau6 Das erste Wasserrad aus Gusseisen7 Wassersäulenmaschinen und die erste Turbine8 Die erste funktionsfähige Wasserturbine9 Erfindung der Francis-Turbine10 Erfindung der Pelton-Turbine11 Neue Getriebeart und Wasserräder, die im Verbund arbeiten12 Das erste Wasserkraftwerk in Nordengland13 Das erste Großkraftwerk der Wasserkraftgeschichte – die Zukunft hat begonnen14 Das Kraftwerk Rheinfelden15 Entwicklung der Kaplan-Turbine16 Innovationen bieten immer neue Möglichkeiten17 Innovationen der Wasserkraft in den vergangenen Jahren17.1 Stromboje17.2 Schachtkraftwerk17.3 Stiller Energiewandler Kompaktwasserrad17.4 Steamdiver17.5 Gravitationswasserwirbelkraftanlage17.6 Wellen- und Gezeitenkraftwerke17.7 Very-Low-Head-Turbinen17.8 Mini-Turbine für Wasserstrudel17.9 Energierotor17.10 Elastomer-Generator18 Strom mit der Wasserkraftschnecke18.1 Die Neue Donau als Hochwasserentlastungsbauwerk18.2 Fertigstellung im Frühling 201718.3 Anlage so gut wie unsichtbar Die Geschichte der Wasserkraft Wenn man heute über Wasserkraft spricht, dreht sich dabei alles um erneuerbare Energien und die Stromerzeugung aus diesen …

Neue, einfach zu installierende Wasserkraft-Turbine ermöglicht das Versorgen kompletter Siedlungen

Wasserkraft ist ohne Frage die erneuerbare Energie, die am zuverlässigsten ist. Natürlich gilt dies nur für Bereiche, in denen immer ausreichend Wasser zur Verfügung steht. Oft gibt es aber auch viele flache Flüsse, bei denen zwar ausreichend Wasser zur Verfügung steht, aber die Gewinnung von Energie aus dieser Wasserkraft nicht so einfach ist. Nun hat ein Unternehmen aus Kanada, die Firma Idénergie aus Quebec, eine recht kleine Wasser-Turbine entwickelt. Diese kann auch in Flüssen installiert werden, die relativ flach sind. Somit kann dann auch die Energie des Wassers in niedrigeren Flüssen zur Energiegewinnung genutzt werden. Schließt man mehrere dieser neuen Turbinen im Verbund zusammen, dann ist es sogar möglich, ganze Siedlungen mit Strom versorgen zu können.     Wichtige Punkte1 Niedrigere Fließgeschwindigkeit – kein Problem für die Turbine2 Einfache Installation – gute Lösung für abgelegenere Bereiche3 Lieferung in Einzelteilen4 Nachteile …

Lastwagen mit Brennstoffzellen tanken Wasserstoff, welcher aus Wasserkraft hergestellt wird.

Tankstellen – jeder kennt sie. Auch Elektrotankstellen sind mittlerweile immer öfter zu finden. Aber Wasserstofftankstellen? Hierzulande sind diese noch nicht so oft zu finden, wie sich viele dies wünschen würden. Anders sieht es dagegen in der Schweiz aus. Dort ging gerade erst eine neue Wasserstofftankstelle in Betrieb.       Wichtige Punkte1 Wasserstofftankstellen – die Schweiz macht es vor2 Außergewöhnliches Konzept mit neuartiger Prozesskette3 Neue Treibstoffe – eine Herausforderung4 Coop löst die Problematik5 Neue Impulse für die Wasserstoffmobilität6 Große Pläne – wie sieht es weltweit aus?7 Entwicklung weltweit lässt zu wünschen übrig8 400 neue Wasserstoff-Tankstellen geplant8.1 Im folgenden Video wird einmal die Funktionsweise einer Brennstoffzelle erläutert: Wasserstofftankstellen – die Schweiz macht es vor Die Bedienung solcher speziellen Tankstellen kann recht kompliziert sein. Oft hat man mit Sicherheitsschranken zu kämpfen, die einen einfach nicht an den gewünschten Kraftstoff gelangen lassen. Oder …